Smart Screens von Advertima bei Spar und TopCC

3 July 2020

Wir freuen uns, dass unsere Smart Screens bei Spar und TopCC zum Einsatz kommen. Wir zeigen mit unserer Technologie, dass Datenschutz und Marktforschung keinen Widerspruch darstellen. Wir sind stolz, dass sich Spar und TopCC für unsere Technologie entschieden haben, weil die Privatsphäre im Zentrum steht.

Mit optischen 3D-Sensoren werden in den Filialen von Spar und TopCC das Alter und Ge-schlecht von Kundinnen und Kunden geschätzt sowie Informationen zum Verhalten im Bereich von Smart Screens erfasst. Diese ausschliesslich optischen Informationen werden innerhalb von 10 Millisekunden und ohne Internet-Verbindung bearbeitet sowie vollständig anonymisiert. Die Sensoren werden nicht als Kameras zum Filmen und Speichern von Videomaterial verwendet. Unsere Technologie arbeitet ausschliesslich mit anonymisierten Metadaten. Spar und TopCC verwenden diese Metadaten, um ihre Kundinnen und Kunden besser verstehen zu können.

Mit unserer Technologie können Kundinnen und Kunden nicht identifiziert und dadurch auch nicht verfolgt oder wiedererkannt werden. In der Folge ist beispielsweise auch keine Verknüp-fung mit Kreditkarten und Kundenkarten oder mit der bestehenden Video-Überwachung gegen Ladendiebstahl möglich. Mit unserer Technologie verzichten wir auf vieles, was technisch und rechtlich möglich wäre. Unsere Technologie funktioniert auf jeder Ebene nach dem Grundsatz der Datensparsamkeit.

Unabhängig davon schaffen wir Transparenz. Die einzelnen Sensoren für unsere Technologien in den Filialen von Spar und TopCC sind deutlich sichtbar. Für interessierte Kundinnen und Kunden erklären wir in den Filialen unsere Technologie mit prägnanten Informationstexten. Für ausführliche weitere Informationen verweisen wir mittels QR-Code und Weblink auf unsere Webseite unter https://www.advertima.com/dataprivacy. Auf dieser Website finden sich unter anderem Antworten auf häufige Fragen. Bei weiteren Fragen steht ein direkter Ansprechpartner zur Verfügung.

Anonymisierung, Datensparsamkeit und Transparenz verhindern leider nicht, dass in den Me-dien gelegentlich Artikel über unsere Technologie erscheinen, die hartnäckig von falschen An-nahmen ausgehen. Bei Anfragen von Medien erklären wir unsere Technologie transparent und vollständig. Dennoch gibt es Journalistinnen und Journalisten, die wider besseres Wissen an ihren vorgefassten Thesen festhalten. Wir lehnen solchen Thesenjournalismus, zum Beispiel durch die Konsumentenzeitschrift K-Tipp, ab. Solche Journalismus ist nicht fair und führt das Publikum mit falschen Aussagen in die Irre.

Gerne beantworten wir Fragen zu unserer Technologie und stellen Sie bei Interesse auch gerne vor:

Dr. Wolf-Christian Eickhoff
Chief Customer Officer
wolf-christian.eickhoff@advertima.com